Die besten Japanischen Restaurants in Ihrer Umgebung

Wählen Sie jetzt Ihre Stadt

Wir kennen die besten japanischen Restaurants 

Die japanische Küche zeichnet sich durch Fisch und wenig Fett aus. Dies liegt daran, dass in Japan, der Verzehr von Fleisch über 1000 Jahre verboten war. Daraus entwickelte sich eine Kochkultur, die aus fettarmen und wenig gewürzte Gerichten besteht.

Fisch war von dem Verbot allerdings nie betroffen, und ist deshalb noch immer wichtiger Bestandteil der japanischen Küche. In vielen japanischen Restaurants gibt es deshalb noch heute eine große Auswahl an Fischgerichten.

Die Grundlage vieler Gerichte sind Fisch, Meeresfrüchte und Algen. Beliebte Fische im japanischen Restaurant sind Thunfisch, Lachs oder die Makrele. Der Kugelfisch (Fugo), der in Japan als Delikatesse gilt, ist in Deutschland verboten. Denn der Kugelfisch ist hochgiftig und führt bei falscher Zubereitung zum Tod.

Japanische Restaurants haben allerdings auch viele Fleischgerichte im Angebot. Fleischsorten, die häufig in japanischen Restaurants zubereitet werden sind: Schweinfleisch (Tonkatsu) und Hähnchen-Spieße (Yakitori). Wagyu und Kobe Rind, gelten als bestes Fleisch der Welt. Wagyu ist japanisch für japanisches Fleisch. Im Kobe-Beef sind unzählige weiße Äderchen, die das Fleisch mehr rosa als rot erscheinen lassen, ein Genuss für jeden Fleischliebhaber.

Gewürzt werden die Gerichte eher wenig. Die einzelnen Zutaten der Gerichte sollen in japanischen Gerichten immer zu erkennen sein. Gewürze, die oft Verwendung finden sind: Sojasauce, Reisessig, Reiswein (z. B. Sake), Sesam und Wasabi. Dashi-Fischsud, Yuzu (japanische Zitrusfrucht), Algen, Fischflocken und die Tonkatsu Sauce sind weitere Gewürze, die in viele Gerichte verfeinern.

Als Beilage wird meistens Reis gereicht. Reis wird in Japan seit etwa 2000 Jahren angebaut. Die bekanntesten Reissorten sind der Sushi Reis und der Mochi Reis. Mochi Reis ist ein Mittelkornreis mit einem süßlichen Eigenaroma.

Neben Reis spielen Nudeln eine wichtige Rolle in der japanischen Küche. Es gibt Buchweizennudeln (Soba), weiche, dicke Weizennudeln (Udon) und Fadennudeln (Somen). Ramen sind Nudeln aus Ei, die meisten in traditionell japanischen Nudelsuppen zu finden sind. Die japanische Nudelsuppe wird aus einer kräftigen Brühe, Ramen-Nudeln und einigen frischen Zutaten wie Fleisch, Fisch oder Gemüse zubereitet.

Normalerweise werden alle Speisen gleichzeitig serviert und auch gegessen. In sehr gehobenen japanischen Restaurants kann es sein, dass jeder Gang einzeln serviert wird. Abgeschlossen wird das Menu dann gewöhnlich mit einer Tasse Tee oder einem Sake.
Auf werkenntdenBESTEN finden Sie die besten japanischen Restaurants in Ihrer Nähe. Nutzen Sie die Erfahrung vieler Japanliebhaber, bei welchem japanischem Restaurant sich der Besuch wirklich lohnt.

Foto: hungryworks – istockphoto.com

Schließen
https://www.werkenntdenbesten.de/images/logo-cut-out.png

Login

Schließen

Bewertung melden

*Felder müssen ausgefüllt werden

Bewertung gemeldet