Die besten Notare in Ihrer Umgebung

Wählen Sie jetzt Ihre Stadt

Die besten Notare nach Bundesländern

Wir kennen die besten Notare

Notare sind unabhängige Träger eines öffentlichen Amtes und dazu berechtigt, Beglaubigungen und Beurkundungen sowohl von Rechtsgeschäften als auch von Unterschriften, Abschriften und Handzeichen durchzuführen. Sie müssen stets unparteiisch und unabhängig sein und unterstehen einer strengen Verschwiegenheitspflicht. Das heißt auch, dass weder Dritte noch Polizei oder Staatsanwaltschaft Zugriff auf Ihre Dokumente erhalten. Lediglich bestimmte Ämter wie z. B. das Finanzamt oder Standes- und Jugendamt können in einigen Fällen Auskunft erhalten.

Doch nicht nur zu Beurkundungen von Willenserklärungen ist ein Notar berechtigt, er darf auch Geld, Wertpapiere und andere Wertgegenstände für Sie verwahren. Anders als hin und wieder angenommen, verwahrt der Notar jedoch nicht etwaige beurkundete Testamente. Ein beurkundetes Testament geht stattdessen in die amtliche Verwahrung beim Nachlassgericht, was Ihr Notar aber gerne für Sie veranlasst. Gerade das Thema Nachlass ist ein wichtiges Thema, denn bei Nachlässen bleiben Streitigkeiten zwischen den Erben nicht aus. Der Notar vermittelt zwischen den Beteiligten und klärt Sie über Ihre Rechte und Pflichten auf. Und auch in anderen Fällen ist der Notar zur unparteiischen Beratung verpflichtet.

Trotzdem gibt es natürlich auch bei Notaren Unterschiede, vor allem hinsichtlich der Berufserfahrung und dem Umgang mit ihren Mandanten. Die besten Notare finden Sie deshalb auf werkenntdenBESTEN. Hier können Sie sich anhand der Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte ein genaueres Bild von den einzelnen Notaren machen und so den besten Notar für sich auswählen. Nutzen Sie die Kontaktdaten auf werkenntdenBESTEN und machen Sie gleich einen Termin mit Ihrem Wunschnotar aus.

Bild © Notar - ilkercelik