Original amerikanische Chiropraktik für Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters

Die Chiopraktik basiert auf der wissenschaftlichen Erkenntnis, dass das Nervensystem jede Funktion, jedes Organ und jede Zelle im menschlichen Körper koordiniert und kontrolliert.
Der Chiropraktiker kann Fehlfunktionen des Nervensystems erkennen und ist in der Lage, durch gezielte Korrektur der Wirbelstellung den Druck vom Nervensystem zu nehmen und die Selbstheilungskräfte des Körpers auf natürliche Weise zu aktivieren. Das Ziel ist, nicht nur die Beschwerden oder das Symptom zu beseitigen, sondern die Ursache, die dazu geführt hat, zu korrigieren. Oft sind Störung (z. B. Schmerz) und Ursache nicht am selben Ort zu finden.

Chiropraktik und CMD

Bei einer Craniomandibulären Dysfunktion (CMD) handelt es sich um Störungen in Kausystem, die aufgrund ihrer komplexen Zusammenhänge zu einem vielschichtigen Beschwerdebild führen.
Da das Kiefergelenk und das obere Kopfgelenk sich gegenseitig neuromuskulär beeinflussen, hat eine CMD immer Auswirkungen auf das obere Kopfgelenk und damit auch auf den gesamten Bewegungsapparat.
Deshalb sollte bei einer CMD-Therapie nicht nur die Störung im Kiefergelenk und im Kauapparat betrachtet, sondern auch die Auswirkungen auf das obere Kopfgelenk berücksichtigt werden. Eine CMD-Therapie kann nicht zum dauerhaften Erfolg führen, solange eine Fehlstellung und Blockade im oberen Kopfgelenk besteht.